Drei Kleeblätter sind genug …

Auf Freundin L.s Klo bleiben alle länger als nötig. Auf L.s Klo wird man glücklich, denn auf L.s Klo liegt das Buch Glück kommt selten allein von Dr. med Eckart von Hirschhausen.

Da ich seit vielen Jahren kaum mehr Sachbücher – ist es denn ein Sachbuch? – lese, es sei denn, ich soll sie rezensieren, war meine Skepsis bei meiner ersten stinklangweiligen Sitzung im besagten Sitzungszimmer nach Anschaffung und Entdeckung des besagten Buches ziemlich groß. Doch sie schmolz wie der vielzitierte Schnee. Nicht nur bezauberten mich Hirschhausens Wortwitz und seine Witzworte augenblicklich – denn übers Glück nachdenken und lesen ist ziemlich lustig! – auch gefällt mir die Art und Weise ausgegsprochen gut, wie er uns Kopflastig-ernsthaft-nach dem Glück-Suchenden abholt. Auf über vierhundert Seiten vermittelt der Arzt und Komiker auf unterhaltsame, jedoch niemals seichte Art sein umfassendes Wissen über die Glücksforschung. Systematisch aufgebaute Erkenntnisvermittlung, liebevolle Ironie, fundierte Denkansätze und originelle Schlussfolgerungen. Und immer wieder entspannendes Lachen über sich selbst. Da gibt einer Tipps, nur um am Schluss sinngemäß zu sagen: Wenn du es herausgefunden hast, bring es mir bitte bei. Niemals erhobener Zeigefinger – jedenfalls nie lang. Und wenn, dann nie ohne Augenzwinkern.

Ich zitiere ein paar Bonmots des Autors:

  • Shit happens! So ist das Leben: Mal bist du Taube, mal bist du das Denkmal.
  • Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber.
  • Du willst anders sein? Andere gibt es schon genug.
  • Willst du recht behalten oder glücklich sein?
  • Es ist einfach, glücklich zu sein, schwer ist nur, einfach zu sein.

Diese kleine Zitate-Sammlung, so am Stück gelesen, könnte ein falsches, oberflächliches Bild des Buches vermitteln. Da ist sie wieder, diese Ernsthaftigkeit, die an mir haftet und klebt und mich daran hindert, einfach glücklich zu sein. Na ja, immer glücklich wäre wohl ein bisschen zu anstrengend, behauptet Hirschhausen, es würde uns überfordern. Warum? Lies selbst, doch fang unbedingt mit den beiden Vorworten an. Eins für Optimisten und Neugierige und eins für mich und andere Kritische.

Ein Buch, das gut tut. Und endlich ist es meins, denn Freundin L. hat es mir verspätet zum Geburtstag geschenkt. So lang  kann ich nämlich weder bei ihr noch bei mir auf dem Klo sitzen, wie es da zu lesen gibt. Gute Nachricht: Es lässt sich auch auf dem Sofa und im Bett lesen. Im Zug sicher auch. Über deine lauten Lacher freuen sich deine Mitreisenden bestimmt. Glück sei nämlich ansteckend, sagt der Autor.

+++++++++++++++++++++++++

Dr. med. Eckart von Hirschhausen: Glück kommt selten allein. rororo-Taschenbuch (4. Auflage, Januar 2012)
Ein Lesebuch der besonderen Art: mit Fotos vom Autor, Geld-Bastelbögen und Pinguin-Daumenkino. Ein erfrischend provokanter Perspektivenwechsel auf Finanzkrise, Partnerwahl und Erdbeermarmelade.

Advertisements