Lenz im Prisma

Was so eine Gruppen-Ausstellungseröffnung alles zu tun gibt, ist nicht zu unterschätzen. Gestern haben wir den ganzen Tag an den Feinheiten gearbeitet wie Rahmung, Verpackung und Präsentation der kleinen Bilder für den „Offenverkauf“, Etikettierung und dergleichen Kleinkram mehr.

Im Prisma herrschte reger Betrieb, als wir kurz nach 17 Uhr eintrafen. Die Stunden der letzten Dinge. Da wird noch ein bisschen Hand angelegt und dort noch ein wenig gerade gerückt. Doro rennt mit ihren schön glasierten Raku-Kugeln herum, um den besten Platz zu finden. Irgendlink klebt die Etiketten an die Wand, während ich bei Optiker F. meine neue Brille hole. Und schließlich kommen die ersten Gäste.

Hier ein paar (leider nicht sehr gute) Schnappschüsse. Mein iPhone kommt bei wenig Licht deutlich an seine Grenzen …

Blooß kään Stress – besser noch eine Tasse Kaffee trinken! -> Bild: unterste Reihe, zweites von rechts. | Irgendlink mit Interessierten im Kunstgespräch -> Bilder: zweitoberste Reihe, zweites von rechts und erstes unten links

Lenz 1

Artur verrät uns sein Geheimnis: zwei seiner Bilder passen zusammen. Psst, nicht weitersagen. -> Bilder: zweites von links in der obersten Reihe und erstes unten links. | Irgendlinks Bilderwand -> Bild: ganz rechts in der obersten Reihe.

Lenz 2

Erst danach, wieder zuhause, merken wir, wie müde wir sind. Wie viel Energie wir für die Ausstellung aufgewendet haben. Wie anstrengend das alles war. Endlich vom Tisch … Puh …

Und doch, es war angenehm … und schön, dass soo viele Leute gekommen sind.

________________________

Bilder und Montage:
Appspressionismen (iPhoneArt)

Advertisements

17 Kommentare zu „Lenz im Prisma“

  1. das sieht wunderbar lebendig aus, kann natürlich keine einzelnen Bilder betrachten und auf mich wirken lassen, was ich jetzt gerne täte, aber vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit … who knows? ich mag es auch immer sehr, wenn sich Bilder und Skulpturen einen Raum teilen!
    So wünsche ich denn allen Beteiligten nicht nur weiterhin reges Interesse, sondern auch einen guten Verkauf und eine gute Presse!

    erholt euch guuut, Irgendlink schaut so aus, als ob er noch weitere Erholung gut gebrauchen könnte
    good day, good way to you both
    big hug,. too
    Ulli

    Gefällt mir

  2. Viel zu selten gönne ich mir solche Ausstellungen – neuerdings hält mich immer wieder irgendetwas vom Besuch einer Vernissage oder Ausstellung ab 😦

    Scheint wunderbar geworden zu sein, diese Ausstellung – viel Erfolg wünsch ich allen Beteiligten damit.

    (Morgen aber, morgen möchte ich Hr. Fleischer besuchen und Bilder mitbringen …)

    Gefällt mir

  3. Ja, liebe Soso und Irgendlink, es steckt immer sehr viel Vorbereitung in diesen Ausstellungen, und wenn alles gut geklappt hat, merken das die Besucher gar nicht. Bei einer Gruppenausstellung finde ich diese Vorbereitungen immer besonders spannend und anregend. Wir freuen uns sehr mit Euch, dass Ihr eine schöne Vernissage hattet und wir hier ein paar Eindrücke sehen dürfen. Jetzt schließen wir uns Ulli an und wünschen Euch eine gute Presse, guten Verkauf und auch gute Besserung für Irgends Gesundheit,
    herzlich, Dieter und mb

    Gefällt mir

  4. Das klingt nach viel Arbeit im Vorfeld, aber es klingt auch äußerst spannend.

    Ich wünsch euch viel Erfolg und jede Menge netter Begegnungen.

    Die Fotos sind klasse und geben einen guten Einblick.

    Liebe Grüße, Szintilla

    Gefällt mir

  5. Eine untypische Konstellation: normalerweise mache ich gegen Ausstellungsaufbau stets Abstriche, lasse aus Zeitnot das eine oder andere einfach weg. Hier wars umgekehrt: aus drei alten Notbildern aus 2005, die ich einfach aufhängen wollte, wurde die nigel-nagel-neue Serie, SoSo und den KünstlerkollegInnen sei dank in einer interessanten Kombination. Dennoch wird es wohl meine letzte Ausstellung in der echten Welt sein – außer, dass es schön aussieht, macht eine Kunstausstellung in einer Galerie keinen Sinn (inklusive Sinnlosigkeit des Kunstverkaufs). Keinen Sinn kann man viel effektiver im Internet verbreiten.

    Gefällt mir

  6. Ich wünsche nochmal viel Erfolg für den weiteren Verlauf der Ausstellung und drücke die Daumen! Die Fotos sind doch gelungen, Soso! Dir nun aber mal endgültige Genesung, Irgendlink! Dein vorletzter Satz stimmt mich traurig, aber so ist wohl nun mal die Realität des Kunstmarktes. Auf Können kommt es eben doch nicht primär an, schade! Der letzte Satz ist gut! 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.