Wenn das Spätsommerloch platzt

Es war einmal ein Sommerloch. Zuerst war es nur klitzeklein. Doch weil es Menschen gab, die es ständig und mit großer Ausdauer fütterten (allen voran das allseits bekannte Bloggerpaar Haushundhirsch), wuchs und wuchs es. Geschichten darüber gibt es viele. Gerüchte noch mehr.

Eines Tages platzte es.

Alles hat eben ein Ende. Auch ein Sommerloch. Was geschieht, wenn unser Spätsommerloch auf Pixartix platzt, erfahrt ihr ab morgen auf Pixartix_das Bilderblog.

Morgen starten wir dort mit unserm neuen Zyklus Illusionen & Spiegelwelten. Wir freuen uns sehr, wenn ihr bei euren Blogspaziergängen gelegentlich vorbeischaut!

Advertisements

12 Kommentare zu „Wenn das Spätsommerloch platzt“

  1. Heiliges Kanonenrohr! Wo ist die Zeit hin???

    Aber Herbst: Pilz-Zeit. Heute gabs hier Regen und es roch draußen nach Moos, Wald, Pilzen, Laubhaufen, Landregen und „Landluft“ – herrlich!

    Gefällt mir

    1. mjam. hab vorhin bei dir kommentiert, aber der landregen hat meinen pilzkomment wohl weggepült 😉
      wir sagen: i d’schwümm ga.
      hier kommt der regen erst noch. vorhin bin ich im t-shirt durch bern gebummelt!

      Gefällt mir

    2. Da war aber kein Kommentar – nichtmal im Spam versteckt … Weg! *schnüff**

      (Im D-Radio Kultur gabs gestern eine Sendung über und mit gesprochener Schwyzer Lyrik – die war toll!)

      Gefällt mir

    3. und du hast alles verstanden!?

      der kommentar ist beim schreiben (ich scrollte herum) verschwunden.
      shit happens … das patent ochsner-konzert von heut/gestern abend hätte dir gefallen!

      Gefällt mir

    4. Natürlich hab ich nicht alles verstanden (Dadaismus). Aber es gibt diese CDs und ich glaub, ich kann es mir auch als Podcast nochmal anhören – nach dem Schlafen geh ich suchen.

      Gefällt mir

    5. [audio src="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/08/31/drk_20130831_1731_e350569b.mp3" /]

      Die Sendung zum Anhören. Sie heißt „Wenn ich Schweiz sage“ (Lesung) und lief am 31.8.2013 um 17.30 bei Deutschlandradio Kultur …

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.