Bilder zum Tag #4 + #5

Es ist perverfrüh kurz nach sechs. Trockene Föhnböen zerren am Zelt. Sie haben mich geweckt, wachgehalten. Das Zelt steht auf einer kleinen Wiese am Bergwanderweg zwischen Göschenen und Andermatt. Ein an sich traumhafter Platz direkt an der lauten, wilden felsigen Reuss, 1200 m. ü. Meer. Kühl, aber trocken.

Mehr Reiseblog drüben bei Irgendlink.

20140706-061217-22337154.jpg
Gestern beim Bergwandern.

20140706-061217-22337337.jpg
Wir WanderheldInnen wir!

Advertisements

6 Kommentare zu „Bilder zum Tag #4 + #5“

  1. das ist eine Wanderung, die schon lange auf meiner Wunschliste steht ! Und jedesmal wenn wir über den Gotthard fahren festigt sich dieser Wunsch. Schön, dass ich durch euch schon einen Eindruck davon bekomme ! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. und schon wieder haben wir WLAN. wir sind an der reussquelle (vermählung) angelangt. eine harte wanderung – vor allem wegen dem wind in der schöllenenschlucht und haben uns wegen der nächsten etappe ein zweites mal hotel gegönnt. tut echt gut …

      Gefällt 1 Person

  2. Ja, leider bin ich bisher immer nur durch den Gotthardt-Tunnel gefahren (ich hasse ihn) bzw. zweimal, davon einmal aus Angst vor dem Tunnel über den Pass, was viel schöner ist. Nur auf eure schmalen Nebenwege in der Wildnis trifft man so natürlich nicht. Der Pass ist, wie irgendlink so ähnlich schrieb, nur eine Passage, man verweilt dort für gewöhnlich nicht und so entgeht einem Einiges.

    Gefällt mir

    1. mich faszinieren tunnels irgendwie (gehört in der schweiz eh zum fahrschule-repertoire), so als bauwerke, aber seit ich auf den gotthard gewandert bin und begriffen habe, dass auch AUF dem tunnel drüber ein leben stattfindet, denke ich „vielschichtiger“. in paar tagen werden wir den gotthard nordwärts per zug passieren: wie das wohl sein wird? 😉

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.