Wieder da

Da? Wo ist das? Bin ich denn nicht immer da, auch wenn ich nicht da bin?

Die letzten Tage, unsere Rückkehr in Betten, an Tische, in Räume, unter Dächer, gingen wir langsam an. Den schützenden Kokon, den ich mir auf der Wanderung aus Glückseligkeit, Stille und Zufriedenheit gewoben habe, gilt es nun, den Anforderungen des Alltags anzupassen, so dass er wie maßgeschneidert sitzt und mich vor Stürmen, Hitze und Kälte schützt. Damit ich das „Neue Leben“ artgerecht leben kann. Artgerecht – wie das geht, gilt es täglich neu herauszufinden. Klar aber ist, dass ich oft genug meine Art und Unart ignoriert habe.

Ich stelle mir neuerdings vor, dass ich diese neu angezogenen Kokonqualitäten aus einer Art Seelencloud downloade. Irgendwo in meiner ganz persönlichen Cloud liegen womöglich noch mehr Schätze, die nur darauf warten, gefunden zu werden.

Wir sitzen auf der Terrasse des einsamen Gehöfts und trinken Kaffee und Tee. Grad legt ein Huhn ihr heutiges Ei und gackert dabei lautstark drüben im Stall.

Irgendlinks Garten grünt und blüht. Ernte. Johannisbeeren, Karotten, erste Kartoffeln, Zwiebeln, Zucchini undundund. Heute ist Marmeladentag. Noch mehr Schätze, die warten. Absichtslos gewachsen, weil sie nicht anders können.

20140718-095247-35567376.jpg
Einfach sein
Advertisements

10 Kommentare zu „Wieder da“

  1. Das glaube ich dir gerne, dass die Wanderung mit allem drum herum dir sehr gut getan hat. Das gibt Kraft und positive Energie für lange !
    Wenn mir persönlich mal die Decke auf den Kopf fällt, gehe ich ans Wasser, egal ob Bach, Fluss oder See – was gerade am nächsten ist – dort komme ich zur Ruhe und kann wieder auftanken 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Sicher fällt die Umgewöhnung mit festen Mauern um sich rum nicht leicht, ich verstehe, dass es seine Zeit braucht. Auch der Lebensrhythmus wird bald wieder ein anderer werden, aber gut, dass du dir die Zeit nimmst. Und Irgendlink offenbar auch, wenn ich das Bild anschaue – katzen wissen sowieso, wie’s geht! 😉 Ich wünscht gutes Eingewöhnen in der „Zivilisation“, Soso! Und die Erkenntnisse über das, was in deiner Cloud noch so alles steckt, werden dir sicher hilfreich sein.

    Gefällt 1 Person

    1. auf die entdeckung meiner cloud freue ich mich auch schon sehr … 🙂
      dir beim erforschern deiner cloud auch viel freude!
      die festen mauern geben mir grad schutz vor der hitze … hat also durchaus was gutes, behaust zu sein … *lach*

      Gefällt mir

  3. Du hast den Rucksack abgenommen, einstweilen, aber du hast tausend und ein neues Gepäckstück mitgebracht , sie werden sich in deinen Räumen niederlassen und dich bereichern, wann immer du die Räume betrittst …
    philosophische Grüsse zur guten Nacht 😉
    Ulli

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.