sich erinnern

Gestern Nachmittag habe ich mir endlich mal alle Bilder unserer Nord-Süd-Schweiz-Wanderung angeschaut, die ich im Juni/Juli mit Irgendlink gemacht habe. Wie ich mich durch seine und meine Bilder auf meiner Festplatte klickte, war ich einmal mehr erstaunt, wie anders wir Dinge sehen – worauf er sein Augenmerk richtet und worauf ich. Wie gut es mir getan hat, diese Reise nochmals Revue passieren zu lassen! Mich an die neu gefundene Kraft zu erinnern, an die Herausforderungen, Glücksmomente und erlebte Naturerfahrungen. Schweres, Schönes.

Ich bekam Lust, hier im Blog ein kleines Archiv zu publizieren. Ich hoffe, dass auch ihr Spaß daran habt?

Erste Etappe: Windisch – Zugersee (Buonas)

Zweite Etappe: Zugersee – Gotthardpass

Dritte Etappe: Gotthardpass – Tessin – Windisch

Zurzeit arbeite ich daran, mein Pilgertagebuch in eine lesbare Form zu bringen. Als eBook und als PDF werde ich es später hier vorstellen. Mich freut es, wenn ihr mir – hier oder per Mail – eine Rückmeldung gebt,

a.) ob ihr daran grundsätzlich interessiert seid und
b.) in welchem Format lieber lesen würdet/werdet (als .epub für den eBook-Reader oder als .pdf für den Selbstausdruck als Broschüre z.B.) und
c.) ob ihr allenfalls bereit wärt, dafür etwas zu bezahlen (freiwilliger Unkostenbeitrag? Schutzgebühr von paar Franken/Euro?)

Das Tagebuch ist ca. 40 A4-Seiten/ca. 65 Buchseiten lang und enthält meine zum Teil sehr persönlichen Erfahrungen auf der Wanderung.

Ein Blogreisetagebuch gibts auch bei Irgendlink -> hier klicken!

Advertisements

6 Kommentare zu „sich erinnern“

  1. Sehr schöne Bilder, vor allem die 2. Etappe. Im Tessin war ich auch schon mal, zum klettern und wandern. Deshalb war das Betrachten Deiner Bilder auch für mich eine Erinnerung, irgendwie

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.