Toleranzgrenzen

Das ist mein heutiger Beitrag – Danke Zoë Beck für diesen sehr lesenswerten Text!

Zoë Beck

Dass das “rechte Pack” “einfach nur dumm” sei, ist mal eine schöne, einfache Erklärung. Sie greift natürlich nicht nur viel zu kurz, sie impliziert noch so vieles mehr. Die (verharmlosend so genannten) “besorgten Bürger” gehören schließlich nicht zum “rechten Pack”, die (noch sehr viel verharmlosender so genannten) “Asylkritiker” ja auch nicht, “Pack” sind vor allem die anderen, und “dumm” – wie definiert sich “dumm”? Handelt es sich um unwissende Menschen, die keinen Zugang zu Fakten haben, und wenn doch, ziehen sie daraus die falschen Schlüsse? Weil sie es nicht besser wissen oder nicht besser können? Kann man dieser “Dummheit” beikommen? Meint “dumm” nicht eigentlich ignorant, intolerant, voreingenommen, stur? “Dumm” ist keine Antwort auf das, was gerade geschieht. Zu sagen: “Wir müssen mit den besorgten Bürgern reden” wirft die Frage auf, wie viel Toleranz gegenüber dieser Intoleranz, die sich breit gemacht hat (oder jetzt erst sichtbar zeigt) überhaupt zielführend ist. Oder…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.004 weitere Wörter

Advertisements