Die Sache mit der Zufriedenheit | #Schattenklänge

Für das Projekt #Schattenklänge teile ich gerne die nachfolgende Geschichte, die ich vor nahezu zweieinhalb Jahren gebloggt habe, mit euch:

Süße neunzehn war sie, als sie heiraten musste. Jung war sie damals, jung und unschuldig. Und ohne die Möglichkeit mitzubestimmen. Wie das damals, Anfang der Siebzigerjahre des letzten Jahrhunderts, in Anatolien zumal, noch üblich war. Und, wer weiß, vielleicht heute noch praktiziert wird. Zwei Jahre später zog das Paar in die Schweiz. Und drei Jahre später kam der Sohn zur Welt. Während sie mir ihre Lebensgeschichte erzählt, ertappe ich mich beim Rechnen. Kann das sein? Sie sieht noch so jung aus. [Weiterlesen …]

Advertisements