En #Fitour15 (bis 2.1.16)

Seit zwei Tagen sind wir nun in Fitou (Südfrankreich), fast an der spanischen Grenze, fast am Mittelmeer … Meine Gedanken kommen zur Ruhe.

Wir erwandern uns die Umgebung und genießen es, nichts zu müssen. Wenn wir Lust haben, twittern wir ein paar Bilder und Impressionen. Wer Lust hat, uns dabei zu begleiten, besuche unsere Twitteraccounts. Lesen kann man ohne eigenen Account.

Zu Irgendlinks Tweets → hier klicken.
Zu meinen Tweets → hier klicken.

Habt eine gute erste Rauhnacht … und eine zweite, dritte und überhaupt: Habt es gut!

In den Pyrenäen #9 – Gestern: Bei den Katharern

Vom Schloss Quéribus redete Irgendlink schon, seit wir da sind. Zuerst wollten wir es auf der Fahrt nach Fitou besuchen, doch als wir uns die Karte ansahen, wurde uns klar, dass der Umweg dann doch ein bisschen groß wäre. Und außerdem hat etwas, auf das Irgendlink schon so lange gewartet hat, mehr verdient als nur eine Stippvisite. Dennoch war es auf unserer Liste mit den Dingen, die wir sehen wollten, nach hinten gerutscht, weil es eben nicht einfach um die Ecke lag.

Quéribus_39Gestern nun, weil ich wieder stärkere Schmerzen von meinem Steißbeinsturz neulich hatte und zu einer größeren Wanderung nicht in der Lage gewesen wäre, setzten wir uns ins Auto und fuhren einfach mal los. Über Land. Berg und Tal.

Kann man ein Jahr besser beginnen als so?

 

 

___________________________________________

Mehr über das Château Quéribus gibts auf Wiki
und einen kleinen Artikel mit einer tollen Collage gibts bei Irgendlink drüben

Les murs et maisons frescesques de Laudun

Geradezu freskesk, murmle ich immer wieder vor mich hin, während wir durch Laudun streifen. Drei Geocaches haben wir bereits gefunden. Das Wetter kippt allmählich. Die Sonne hat sich verzogen. Zaghafte Regentropfen pünkteln den Teer unter unsern Füssen.

Keine Wand gleicht einer andern. Die eine hat Runzeln, die andere Löcher. Die da drüben besteht aus vielen Schichten, die mich an Jahresringe von Bäumen denken lassen.

Ich lese Runzeln und Risse statt Wolkenbilder. Fratzen und Fresken.

Draufklick für groß …

____________________________________

Appspressionismus: von A-Z auf dem iPhone kreiert (fotografiert & montiert). Geschrieben &  hochgeladen ab Laptop

Silvester in Gaujac

Eine weitere Geocache-Wanderung führte uns heute in die Römersiedlung, Oppidum genannt, bei Gaujac.

Ein hübsches Dorf und eine faszinierende Ruinen-„Landschaft“ auf dem waldigen Hügel.

20131231-203950.jpg

20131231-204027.jpg

20131231-204056.jpg

____________________________________

Appspressionismus: von A-Z auf dem iPhone kreiert (fotografiert, montiert, geschrieben, hochgeladen)